Zusätzliche Komponenten für Gaming Lenkräder

Auf diesem Bild sieht man ein Gaming Lenkrad, drei Pedale und eine Gangschaltung
AlexLMX/Shutterstock.com

Zu einem kompletten Racing Sim-Setup gehört nicht nur das Lenkrad selbst. Es gibt auch andere Gaming Lenkrad Komponenten – manche sind essenziell und manche nur optional. Ich stelle dir hier jede einzelne Komponente vor.

Diese Informationen gelten universell für PC-, PS4- und Xbox-Lenkräder.


Lenkrad

Bild eines eigenständigen Gaming Lenkrads
Eigenständiges Gaming Lenkrad

Das ist ein Gaming Lenkrad alleine – ohne irgendwelches Zubehör. Es ist aufgebaut wie ein echtes Lenkrad, mit der Ausnahme, dass sich auf dem Lenkrad Knöpfe befinden, mit denen sich das Spiel steuern lässt und die sich auch programmieren lassen.

Das Lenkrad alleine ist nutzlos und funktioniert ohne die Basis nicht.


Basis

Basis eines Lenkrads. An ihr wird das Lenkrad, die Pedale und die Gangschaltung angeschlossen.
nikkytok/Shutterstock.com

Das Lenkrad wird an der Basis befestigt. In der Basis befindet sich ein Motor, der den Widerstand auf das Lenkrad ausübt. Die Basis bestimmt, wie gut die Force-Feedback Effekte sind. Das Lenkrad selber hat nur Auswirkungen darauf, wie gut diese Force Feedback-Effekte auf das Lenkrad übertragen werden.

Das Lenkrad wird an die Basis befestigt durch eine Nabe (oben rechts auf dem Bild). Ansonsten werden die Pedale und (falls vorhanden) die Gangschaltung an das Lenkrad angeschlossen.

Die Lenkradbasis muss üblicherweise auch noch an den Strom angeschlossen werden.


Pedalerie

Lenkrad Pedale
Pedale zur Benutzung mit einem Gaming Lenkrad

Neben dem Lenken sind das Bremsen, Gas geben und eventuell Kuppeln die wichtigsten Grundfunktionen eines Autos. Für ein vollständiges Simracing-Setup sind Pedale also nicht wegzudenken.

Es ist oft möglich, die Gas- und Bremsfunktionen auf Knöpfe am Lenkrad zu legen. Allerdings gibt es für das Gas geben und Bremsen eine Stärke. Man kann stark Bremsen, oder auch leicht. Genauso kann man viel Gas geben, oder, wenn man nur langsam fahren will, wenig Gas.

Aus diesem Grund muss ein Lenkrad-Set her. Oft sind Lenkräder beim Kauf eines Lenkrads mit dabei, manchmal muss man sie auch separat dazukaufen. Bei manchen Lenkrädern sind nur Gas-und Bremspedale dabei, bei manchen sind auch noch die Kupplungspedale mit enthalten.

Falls die Kupplungspedale allerdings nicht mit dabei sind, kann man auch auf dem Lenkrad selbst kuppeln. Dafür gibt es sogenannte Schaltwippen auf dem Lenkrad.

Diese befinden sich sowohl links und rechts. Die linke Schaltwippe schaltet einen Gang runter, die rechte schaltet einen Gang hoch.

Das ist zwar nicht so realistisch, als mit einem richtigen Kupplungspedal, allerdings ist das nicht so fatal, da die Druckempfindlichkeit nicht so wichtig ist.

Wenn man ein Kupplungspedal hat, braucht man auf jeden Fall einen Schalthebel. Es ist nicht nur realistischer, sondern wird auch benötigt. Sonst kann man ja nicht einstellen, ob man hoch-oder runterschalten will. Es gibt nämlich nur ein Kupplungspedal, das, wie im realen Leben auch, für beide Schaltrichtungen zuständig ist und nicht zwei Schaltwippen wie auf dem Lenkrad.

Das macht das Gesamtsetup natürlich teurer, allerdings ist für jeden, der nicht Automatik fahren will, zu empfehlen.

Der Shifter, sowie die Pedale, können bei den meisten reputablen Lenkrädern separat gekauft werden.

Die Pedale selbst werden an die Lenkradbasis angeschlossen. Dafür gibt es auf der Unterseite der Basis die entsprechenden Anschlüsse, sowie Schlitze, durch die man die Käbel raußführen kann.


Schalthebel

Bild eines Schalthebels/einer Gangschaltung.
AlexLMX/Shutterstock.com

Mit dem Schalthebel/der Gangschaltung werden die Gänge gewechselt. Alternativ können auch die zwei Schaltwippen am Lenkrad verwendet werden, aber ein Schalthebel fühlt sich natürlich viel realistischer an. Der Schalthebel wird normalerweise direkt an die Lenkradbasis angeschlossen – da, wo auch die Pedale angeschlossen werden.

Ich empfehle, den Schalthebel nur zu benutzen, wenn man auch ein Schaltpedal hat (3-Pedale-System). Viele Spiele können zwar automatisch schalten, aber eben nicht jedes.

.


Racing Seat/Rennsitz

.

Bild eines Rennsitzer (Racing Seat)
nikkytok/Shutterstock.com

Playseat ist eine Marke und der bekannteste Hersteller von Rennssitzen/Racing Seats. Es ist keine andere Bezeichnung für einen Rennsitz – es gibt nämlich natürlich auch andere Hersteller von Rennsitzen.


Wheelstand

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Eine kostengünstige Alternative zu Rennsitzen/Racing Seats sind Wheelstands. Das sind Befestigungen, an denen sowohl das Lenkrad, als auch die Pedale befestigt werden können. Der Unterschied zu einem Rennsitz ist, dass der Sitz nicht mit dabei ist.

Der Schalthebel kann meistens auch an ein Wheelstand befestigt werden.

Oft wird ein eigener Stuhl benutzt, der dann auf die richtige Höhe eingestellt wird.

Ein Wheelstand besteht hauptsächlich aus einem Grundgerüst und einer Lenksäule. Auf das Ende der Lenksäule wird dann die Basis befestigt (an der Basis dann das Lenkrad). Für die Pedale gibt es eine Befestigung an das Grundgerüst (sie werden angeschraubt) und ein Schalthebel kann an die Lenksäule befestigt werden (mittig).

Schreibe einen Kommentar